GEG-Novelle und BEG-Reform für 2023

Das Seminar findet online als ZOOM Konferenz statt
Termin: Dienstag, den 17. 1. 2023 von 16:00 Uhr bis 18:30 Uhr
Die BEG-Förderung hat in diesem Jahre einige Änderungen erfahren. Zumeist waren
es Kürzungen und die Neubauförderung wurde quasi auf Sparflamme gesetzt, so dass
deren Beantragung für Energeieeffizienz-Experten kaum mehr eine Rolle im Tagesge-
schäft spielt. Der Neubau soll zukünftig hauptsächlich über das Ordnungsrecht gere-
gelt werden und der BEG-Förderschwerpunkt liegt in der energetischen Sanierung. Mit
Jahresbeginn 2023 werden nun neue Änderungen maßgebend, die mit der GEG-
Novelle im Juli und der BEG-Reform Ende dieses Jahres beschlossen wurden.

Der bei KoBE gut bekannte KfW-Experte Dipl.Ing. Rainer Feldmann hat für Sie folgen-
de Themen und Inhalte mitgebracht:
 – Erläuterung und Beschreibung der Veränderungen beim GEG und BEG für 2023
   Kurzübersicht zu den neuen Förderhighlights „Worst Performing Building“ und
„Serielles Sanieren“
 – Geänderte Bilanzierungsvorgaben für PV und neue Anforderungen bei der
EE-Klasse
 – Praxisbeispiele zur Veranschaulichung des Nachweisverfahrens und
Antragsprozess

Das Seminar ist kostenfrei
Anmeldungen unter post@kobe-oldenburg.de . Der Zugangslink wird dann per Mail, einen Tag vor der Veranstaltung zugesandt.
Dena-Fortbildungspunkte sind beantragt. . Teilnahmebescheinigungen werden für Nichtmitglieder gegen eine Gebühr von 30 € erstellt.

Feuchteschutz im Holzbau – von robust bis außen dicht ! ?

Mittwoch den 12.10. 2022 von 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr
Wir wollen uns im Rahmen einer KoBE Dialog Veranstaltung nochmal dem Thema Feuchteschutz im Holzbau widmen.
Die Notwendigkeit, aufgrund zunehmender Akzeptanz des Holzbaus, auch im norddeutschen Raum, hatte ja Martin Mohrmann mit seinem Vortrag im März diesen Jahres bereits deutlich gemacht.
Inhaltlich liegt nun aber der Schwerpunkt bei Flachdachkonstruktionen aus Holz. Grade in der energetischen Sanierung von Bestandsgebäuden aber auch im Neubau ein spannendes Thema

Referent:
Dipl.-Ing. (FH) Daniel Kehl ist Sachverständiger für hygrothermische Bauphysik und Holzbauingenieur: Nach 14 Jahren in der anwendungsbezogenen Forschung, hat er seit 2014 sein Ingenierbüro in Leipzig

Ort:
Der Vortrag wird online als ZOOM Konferenz stattfinden.
Zwecks Versand des Zugangslinks bitten wir um eine Anmeldungen unter
post@kobe-oldenburg.de .
Im Betreff bitte “KoBE Dialog – Feutchteschutz”
Der Zugangslink wird dann einen Tag vor der Veranstaltung per E-Mail zugesandt.

Das Seminar ist kostenfrei. Teilnahmebescheinigungen werden für Nichtmitglieder
gegen eine Gebühr von 30 € erstellt.

KoBE e.V. Oldenburg

Wärmepumpen im Altbau in Verbindung mit Photovoltaik

Dienstag, den 28. 6. 2022 von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr
Das von Bundeswirtschaftsminister Habeck vorgestellte Osterpaket sieht u.a. den massiven Zubau von Wärmepumpen vor, um unabhängig von russischem Gas und Öl zu werden. Die großen Potentiale liegen dabei nicht nur bei Neubauten, sondern bei bestehenden Gebäuden. Wird dann noch eine Photovoltaikanlage und ein Stromspeicher ergänzt, kann die Wärmepumpe zu 30 bis 50% mit eigenem Strom betreiben werden, was die CO2-Emissionen weiter senkt und die Unabhängigkeit vergrößert. Im Rahmen seines Vortrages geht Sven Kersten auf die notwendigen Randbedingungen ein und stellt die neuesten technischen Entwicklungen vor, die es erlauben, Wärmepumpen in bestehenden Gebäuden mit Heizkörpern effizient zu betreiben und in ein Gesamtsystem mit Photovoltaik und Stromspeicher zu integrieren.

Referent:
Dipl. Ing. (FH) Sven Kersten, Referent des Bundesverband Wärmepumpen e.V.

Ort:
Der Vortrag wird als “Hybrid-Veranstaltung”  stattfinden.
Live können Sie teilnehmen im Chemiehörsaal der Jade Hochschule Oldenburg;
Ofener Straße Nr 16 /19 – 26121 Oldenburg.  Raum E14
Per Zoom Konferenz ist die Teilnahme online möglich.
In beiden Fällen bitte wir um eine Anmeldungen unter post@kobe-oldenburg.de .
Im Betreff bitte “Vortrag Wärmepumpen”
Der Zugangslink wird dann einen Tag vor der Veranstaltung per E-Mail zugesandt.

Das Seminar ist kostenfrei. Teilnahmebescheinigungen werden für Nichtmitglieder
gegen eine Gebühr von 30 € erstellt.

Weitere Informationen zur Veranstaltung bzw. zum Referenten in dem angehängten PDF Dokument  Themenseminar

KoBE e.V. Oldenburg

Holz vs. Wasser – beim Bau und in der Nutzung

Freitag, den 18. 3. 2022 von 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr
Es wird mit Holz gebaut – immer höher, immer größer: mehrgeschossige Türme, großvolumige Geschosswohnungsbauten – früher dem mineralischen Massivbau vorbehalten – werden heute
auch in Holzbauweise errichtet.

Der Holzbau verlangt jedoch anders als im Massivbau während der Bauphase weitgehende Witterungsschutzmaßnahmen.
Welche Schutzmaßnahmen und -konzepte sind erforderlich, überhaupt möglich und bewährt?
Fertiggestellte moderne Wohngebäude weisen einen sehr hohen Installationsgrad von wasserführenden Leitungen auf. Wasserleitungsschäden verursachen laut der Versicherungswirtschaft eine höhere Schadensquote an Wohngebäuden als andere Gefahren – in den vergangenen Jahren auf sehr hohem Niveau und unabhängig von der Bauweise.
Was passiert in Holzbauten bei einem solchen Versagen?
Reichen die aktuellen Schutzkonzepte aus, um Schäden zu vermeiden? Und auch hier: was ist
erforderlich und möglich?
Referent: Dipl. Ing. Martin Mohrmann, Architekt und einer der renommiertesten deutschen Holzsachverständigen, betreibt seit Jahren Büro für Holzbau und hygrothermische Bauphysik in Kiel
Anmeldungen unter post@kobe-oldenburg.de . Der Zugangslink wird dann per Mail zugesandt.

Das Seminar ist kostenfrei. Teilnahmebescheinigungen werden für Nichtmitglieder
gegen eine Gebühr von 30 € erstellt.

KoBE e.V. Oldenburg