Wärmepumpen im Gebäudebestand

Das Kompetenzzentrum Bauen und Energie e.V. (KoBE) veranstaltet dieses Seminar in Kooperation mit der Jade Hochschule im Rahmen von KoBE-Dialog.

Dienstag, den 18. Juni 2019 von 15:00 bis 17:30 UhrThemenseminar
Raum E14 der Jade Hochschule in Oldenburg, Ofener Straße 16/19

Referentin: Jeanette Wapler, Fraunhofer ISE, Freiburg

Die Seminarteilnahme ist kostenfrei. dena-Fortbildungspunkte sind beantragt.
Melden Sie sich bitte unter info@bornefeld-ol.de mit dem Betreff „KoBE – Wärmepumpe“ an.

Aus den klimapolitischen Zielen Deutschlands leitet sich die Notwendigkeit einer massiven Senkung der CO2-Emissionen bei der Wärmeversorgung von Gebäuden ab. Die Höhe der CO2-Emissio­nen bei der Raumheizung hängt von zwei Faktoren ab: dem Wärmebedarf und den spezifischen CO2-Emissionen der Wärmebereitstellungstechniken. Mehrere Studien haben die Schlüsselrolle der Wärmepumpe zur Erreichung der Klimaziele im Wohngebäudebereich bestätigt.

Mit der Installation von Wärmepumpen in Bestandsgebäuden sind diverse Fragestellungen ver­knüpft, allen voran jene nach den Betriebsbedingungen und der damit verbundenen Effizienz von Wärmepumpen. Hierfür führt das Fraunhofer ISE noch bis Juli 2019 eine breit angelegte Feldunter­suchung in Einfamilienhäusern im Rahmen des Forschungsprojektes „WPsmart im Bestand“ durch. Parallel dazu wird im Projektverbund „LowEx-Bestand“ der Einsatz von Wärmepumpen in Mehr­familienhäusern adressiert.

In dem Seminar werden folgende Projektergebnisse vorgestellt:

  • Gebäudebestand EFH und MFH in Deutschland
  • Betriebsbedingungen und Effizienz von Wärmepumpen im Gebäudebestand: Ergebnisse der Feldmessung in Einfamilienhäusern
  • Betriebsbedingungen und Effizienz im Kontext der Sanierungsmaßnahmen am Gebäude: Beispielanlagen aus Feldtest
  • Hybride Wärmepumpensysteme im Gebäudebestand: Einsatzbereich, Systemkonzepte und energetische Bewertung
  • Hybride Wärmepumpensysteme im Gebäudestand: Ergebnisse der Feldmessung in Ein­familienhäusern

Jeannette Wapler ist seit 2002 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE in Freiburg im Bereich energieeffiziente Gebäude und Gebäudetechnik tätig. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt in der Planung, Durchführung und Analyse von Monitoringpro­jekten im Themenfeld Wärmepumpen. Darüber hinaus ist sie mit der Entwicklung von Regelungs­konzepten für Wärmepumpensysteme betraut.