Archiv der Kategorie: Allgemein

Spendensammlung für “Fahrräder für Flüchtlinge”

KoBE feiert sein 15-jähriges Bestehen und sammelt für die Initiative   “Fahrräder für Flüchtlinge”

Im Rahmen der Feier zum 15-jährigen Vereinsjubiläum, die am 08.11.2019 in der Remise des Tafelfreuden in Oldenburg stattfand, gab es nicht nur einen inspirierenden Vortrag von Dr. Michael Kopatz vom Wuppertal Institut,  es wurde auch für einen guten Zweck gesammelt.
Die Initiative “Fahrräder für Flüchtlinge” existiert seit 2015 in Oldenburg und hat seitdem schon weit über 1.200 gebrauchte Fahrräder aus Spenden wieder verkehrstüchtig gemacht, polizeilich registriert und an bedürftige Bürger der Stadt und Flüchtlinge ausgegeben. Die Arbeit wird ausschließlich von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern in der Fahrradwerkstatt am Fliegerhorst erledigt.

Wir freuen uns, der Initiative eine Spende von 190,00€ überreichen zu können.

Wer mehr über die Initiative erfahren möchte … hier ein Link zu einem Artikel der NWZ vom 05.04.2019  https://www.nwzonline.de/oldenburg/wirtschaft/oldenburg-raeder-fuer_a_50,4,1647646846.html

Wer selber ungenutzte Fahrräder zu Hause stehen hat und bereit ist diese zu spenden, der kann dies verbinden mit einem Besuch der Werkstatt in der Gausstraße 5 am Fliegerhorst Oldenburg. Im Keller der rechten Gebäudehälfte wird hier immer montags von ca. 11:00 bis 17:00 repariert.

 

Erst denken, dann Bauen

Lustvolle Strategien zur Suffizienz

Prof. Dipl.Ing. Ingo Gabriel (Architekt, Oldenburg)

Das Kompetenzzentrum Bauen und Energie e.V. (KoBE) veranstaltet diesen Vortrag in Kooperation mit der Jade Hochschule im Rahmen von KoBE-Dialog.

Dienstag, den 24. September 2019 von 18:30 bis 19:30 Uhr

Raum E14 der Jade Hochschule in Oldenburg, Ofener Straße 16/19

Wir reden mit wichtigem Gesicht über Effizienz- und Passivhäuser und vergessen das We­sentliche:  Wieviel Haus brauchen wir überhaupt? Stellt die EnEV die entscheidende Sys­temgrenze dar? Und wie weit im Voraus denken wir? Beherrschen wir die Technologien, die wir einbauen – oder beherrschen uns diese mittlerweile? Plappern wir mittlerweile ein­fach alles nach? Was können wir glauben, und was glaubwürdig vermitteln? Übersehen wir das noch, was uns umgibt: was frisst die meiste Lebenszeit, wie sehen einfache Lö­sungen aus?

Haben Sie schon einmal ernsthaft nachgerechnet, wie lange man für jeden zusätzlichen Quadratmeter Wohnfläche arbeiten muss und was später die leerstehenden Kinderzimmer kosten? Weiterlesen

Wärmepumpen im Gebäudebestand

Wärmepumpen im Gebäudebestand

Das Kompetenzzentrum Bauen und Energie e.V. (KoBE) veranstaltet dieses Seminar in Kooperation mit der Jade Hochschule im Rahmen von KoBE-Dialog.

Dienstag, den 25. Februar 2020 von 15:00 bis 17:30 Uhr    ( Neuer Termin !)Themenseminar
Raum E14 der Jade Hochschule in Oldenburg, Ofener Straße 16/19

Referentin: Jeanette Wapler, Fraunhofer ISE, Freiburg

Die Seminarteilnahme ist kostenfrei. dena-Fortbildungspunkte sind beantragt.
Melden Sie sich bitte unter info@bornefeld-ol.de mit dem Betreff „KoBE – Wärmepumpe“ an.

Aus den klimapolitischen Zielen Deutschlands leitet sich die Notwendigkeit einer massiven Senkung der CO2-Emissionen bei der Wärmeversorgung von Gebäuden ab. Die Höhe der CO2-Emissio­nen bei der Raumheizung hängt von zwei Faktoren ab: dem Wärmebedarf und den spezifischen CO2-Emissionen der Wärmebereitstellungstechniken. Mehrere Studien haben die Schlüsselrolle der Wärmepumpe zur Erreichung der Klimaziele im Wohngebäudebereich bestätigt. Weiterlesen

Die Bäume kommen in die Stadt

Bauen mit Massivholz nach Cradle-to-Cradle-Prinzipien

Diesen Vortrag veranstaltet das Kompetenzzentrum Bauen und Energie e.V. (KoBE) im Rahmen des diesjährigen bau_werk-Themas STÄDTEBAU SOLL DOCH – GLÜCKLICH – MACHEN

Montag, den 17. Juni 2019, 19 Uhr
Kulturhalle am Pferdemarkt, Pferdemarkt 8a, 26121 OldenburgBauen mit Massivholz

Referentin: Natascha Hempel, Frankfurt

Der Werkstoff Holz verbindet uns Menschen auf energieunabhängige, ökologische und gesunde Weise wieder mit der Natur. Mit gift- und leimfreiem Massivholz ist es möglich, Häuser zu bauen, die kaum Energie verbrauchen und diese auch noch selbst zu produzieren. Häuser, die keinen Sondermüll hinterlassen, sondern “Abfall”, der im Rahmen einer wirklichen Kreislaufwirtschaft immer wieder zu “Nährstoff” wird. Häuser, die gesund sind für Mensch und Umwelt. Das ist die Idee von Cradle to Cradle, einem Konzept, bei dem wir Menschen mit unserer aktuellen Konsum- und Wegwerfwirtschaft vom „Schädling“ zum „Nützling“ für die Welt werden. Weiterlesen